Sie sind hier: Startseite / Rankweiler Geschichten / Wenn Zweirad-Reifen glühen!

Wenn Zweirad-Reifen glühen!

Auf zwei Rädern rund um den Liebfrauenberg mit Rankweils Zweiradexperten. Ins Rennen gehen: Peter Rohrer von Zweirad Rohrer, Werner Siegle von Siegle Bike und Thomas Theuermann von Zweirad Malin in Sulz.

 

Zweirad mit Stil – Zweirad Malin
Der Motor der Vespa GTS super von Thomas Theuermann läuft bereits warm. Die schnittige Vespa in weiß bringt italienisches Lebensgefühl ins Spiel. „Die Vespa punktet mit einem kraftvollen 125-Kubik-Einspritzmotor. So fährt man auch mit der Freundin auf dem Rücksitz mit Höchstgeschwindigkeit nach Übersaxen“, versichert Thomas. Er vertraut ganz auf die bewährte Vespa-Qualität: Sein Gefährt kommt zu hundert Prozent aus Italien – Bauteile aus Fernost sind tabu. Noch am Vortag des Rennens hat der erfahrene Vespa-Händler seinen Roller in der hausinternen Werkstatt einem Routine-Check unterzogen. Alles bestens – das Rennen kann beginnen.

2 Rad Malin / Autohaus Malin
Montfortstraße 6, 6832 Sulz
T +43 5522 443170
www.autohaus-malin.at/2rad

 

Zweirad als Leichtgewicht – Siegle Bike
Für Werner Siegle standen verschiedenste Modelle hochwertiger Sporträder zur Wahl: Für den Wettstreit der Besten hat er sich für ein Rennrad der Marke Simplon entschieden. Als einziger der drei Konkurrenten treibt Werner sein Bike mit Muskelkraft statt mit Motor an. Dennoch hat er einen vielleicht entscheidenden Vorteil: Sein Fahrzeug wiegt nur knapp acht Kilogramm, der Fahrradrahmen besteht aus Carbon. „Bei Rennrädern gilt: Je teurer das Bike, desto leichter ist es“, erklärt Werner. Sein Simplon-Rad wurde in Hard entwickelt und steht neben innovativer Technologie auch für Individualität: Er konnte sein Traumrad nach Wunsch zusammenstellen und beispielsweise zwischen Rahmenmodell, Ausstattungspaket und ergonomischen Anpassungen wählen.

Siegle Bike
Ringstraße 12
T +43 5522 41013
www.siegle-bike.com

 

Zweirad mit Motor – Zweirad Rohrer
Peter Rohrer geht mit einem Elektro-Bike von Focus an den Start. Er ist sich sicher: „Mit dem E-Bike mache ich Berge zu Tälern.“ Er wirft einen prüfenden Blick auf den Akku – schließlich ist dies das Herzstück jedes Elektrorades. Eine Akkuladung hat eine Reichweite von bis zu 220 Kilometern oder 4.000 Höhenmetern. Er nennt das Fahren mit dem Elektrorad auch Wellnessbiken: Entgegen der verbreiteten Meinung, sei man mit dem E-Bike jedoch meist nicht schneller unterwegs als mit einem gewöhnlichen Fahrrad, allerdings konstanter und im richtigen Pulsbereich. „Mein E-Bike hat verstärkte Reifen, damit hoffe ich, einen Boxen-Stopp zu umgehen“ schmunzelt er. „Und falls den anderen die Luft ausgeht, können sie beim Schlauchomat an unserem Fachgeschäft rund um die Uhr Fahrradschläuche entnehmen.“

Zweirad Rohrer
Untere Bahnhofstraße 4
T +43 5522 44267
www.bikersbest.com